Ist Ziegenmilch im Falle einer Kuhmilchallergie eine Alternative?

Nein, wenn man gegen Kuhmilch allergisch ist, wird man sehr wahrscheinlich auch auf Ziegenmilch allergisch reagieren. Eine Kuhmilchallergie wird durch ein Kuhmilchprotein ausgelöst. Obwohl Ziegenmilch andere Proteine und weniger Allergene enthält, ist das Risiko einer Kreuzreaktion dennoch groß. Aus diesem Grund empfehlen wir, Ziegenmilch im Falle einer Kuhmilchallergie nicht als Alternative zu verwenden.

Zum Glück kommt eine diagnostizierte Kuhmilchallergie nur relativ selten vor (nur 1 bis 3% der Kinder unter 6 Jahren haben eine Kuhmilchallergie). Es gibt jedoch eine viel größere Gruppe von Menschen, bei der nach dem Verzehr von Kuhmilch Beschwerden auftreten. Diese Verbraucher leiden an einer sogenannten  Kuhmilchintoleranz, bei der bestimmte Komponenten der Milch – entweder Fett, Proteine oder eine Kombination von beiden Komponenten – schlecht verdaut wird.

Diese Gruppe wird wahrscheinlich stark von einer Umstellung auf Milchprodukte auf Ziegenmilchbasis profitieren.